Zuletzt angesehen:

Wahlen, Umfragen, Veranstaltungen: Was macht was?

Wahlen

Wahlen sind immer Personenwahlen d.h. es geht darum eine oder mehrere Personen zu wählen. Also z.B. einen Vorstand, Kassenwart, Elternbeirat. Die Wähler*innen haben die Möglichkeit - je nach Wahlmodus - eine oder mehrere Stimmen abzugeben. abstimmen.online stellt sicher, daß die Wahlberechtigten jeweils nur einmal ihre Stimme(n) abgeben können. Wahlen sind grundsätzlich anonym bzw. genauer gesagt pseudonym d.h. weder der Wahlvorstand noch abstimmen.online können nachvollziehen wer wie abgestimmt hat.

Wahlmodi sind:

  • Blockwahl - die Wähler haben die Möglichkeit für alle Kandidat*innen zuzustimmen oder nicht.
  • Einzelstimme - die Wähler haben X Stimmen und können pro Kandidat*in jeweils ein Stimme abgeben bis eben alle Stimmen vergeben sind. Also z.B. 10 Kandidat*innen, 5 Stimmen d.h. die Wahlberechtigten können 5 der Kandidat*innen jeweils eine Stimme geben.
  • Häufelung - ähnlich wie Einzelstimme aber es können mehrere Stimmen pro Kandidat*in vergeben werden. Es kann eine maximale Anzahl an Stimmen pro Kandidat*in festgelegt werden.

Bei Wahlen müssen Kandidat*innen und Anzahl der Wahlberechtigten vorher feststehen und können nach Erstellung der Abstimm-Codes nicht mehr verändert werden… wem das sehr streng vorkommt, bitte mal weiterlesen was Umfragen und Veranstaltungen machen.


Umfragen

Umfragen können Personen betreffen aber auch andere Sachverhalte uder allgemeine Fragen. Umfragen können für Abstimmungen verwendet werden oder auch um „nur“ z.B. Rückmeldung von Teilnehmern zu bekommen. abstimmmen.online kann sicherstellen, daß Teilnehmer nur einmal die Umfrage beantworten können d.h. sie können zwar Ihre Antworten ändern aber nicht mehrmals die gleiche Umfrage beantworten. Es stehen verschiedene Typen von Fragen zur Verfügung:

  • Text - Text, max 200 Zeichen
  • Langer Text - Text, maximal 5500 Zeichen
  • Ja/Nein - Entweder/Oder. Kann auch anders beschriftet werden als Ja/Nein z.B. Links/Rechts, Vorne/Hinten etc.
  • Multiple Choice - Mehrere Optionen werden angeboten und die Teilnehmer können keine, eine oder mehrere wählen
  • Eine von Vielen - Mehrere Optionen werden angeboten und die Teilnehmer können genau eine wählen

Hinzu kommt die Option ein oder mehrere Fragen als Pflichtfragen zu markieren d.h. die Teilnehmer müssen diese beantworten. Die Abfrage von persönlichen Daten und ob diese für andere Teilnehmer sichtbar sind ist ebenfalls möglich. Wer wie eine Umfrage beantwortet hat ist erstmal nicht möglich… es sei den persönliche Daten werden von den Teilnehmern abgefragt. Logisch: wenn nach dem Namen gefragt wird, sind auch alle anderen Antworten dieses Teilnehmers diesem zuzuordnen.

Umfragen sind weniger restriktiv als Wahlen. Umfragen können auch nach Start verändert werden und Teilnehmer können jederzeit hinzugefügt werden.


Veranstaltungen

Veranstaltungen bündeln eine oder mehrere Wahlen und/oder Umfragen in einen zeitlichen Rahmen. Das können 2 Stunden sein während einer Videokonferenz oder mehrere Tage.

Sie sind dann sinnvoll, wenn z.B. bei Wahlen nicht alle Kandidat*innen und/oder Wahlberechtigte bekannt sind. Vielleicht ist ja noch keine Kandidatin für einen Posten bekannt oder der Wahlvorstand hat nicht alle E-Mail Adressen aller Teilnehmer - eine Veranstaltung kann helfen Wahlen kurzfristig (innerhalb von Minuten) zu erstellen und für registrierte Teilnehmer freizuschalten. Die Teilnehmer selbst können sich ggf. selbst registrieren und somit muss der Wahlvorstand nicht die Adressen mühsam einsammeln.

Es muß aber gesagt werden, daß auch ohne die Veranstaltungsfunktion spontane Wahl natürlich möglich sind. Wenn die Abstimm-Codes per E-Mail versendet werden, kann selbstverständliche jederzeit eine Wahl angelegt werden und die Codes verteilt werden. Vorrausetzung: All E-Mails sind bekannt.

Teilnehmer können sich für Veranstaltungen selbst registrieren indem der Vorstand eine eindeutige Webseite bekannt macht - und/oder die Teilnehmer werden vom Wahlvorstand bereits vorregistriert. Von den Teilnehmern ist der Name und eine E-Mail Adresse bekannt - trotzdem ist es bei Wahlen nicht möglich von einer Teilnehmerin auf deren Stimmabgabe bei einer Wahl zu schließen. Bei Umfragen gilt die Einschränkung die oben schon erwähnt wurde: Wenn persönliche Daten abgefragt werden ist diese Umfrage eben nicht geheim.

Veranstaltungen werden z.B. während eine Videokonferenz abgehalten. Gerade wenn mehr als 10 Teilnehmer in einer Videokonferenz sind, werden Abstimmungen per Handzeichen oder komplexere Umfragen nicht mehr einfach durchführbar. Hier hilft die Veranstaltungsfunktion von abstimmen.onnline. Der Wahlvorstand kann während der Veranstaltung Wahlen und Umfragen anlegen (oder bereits vorher angelegte) aktivieren.

Eine Besonderheit bei abstimme.online Veranstaltungen ist die Verteilung der Abstimm-Codes. Die kann sowohl per E-Mail und/oder über die abstimmen.online Veranstaltungs-Webseite erfolgen auf der sich die Teilnehmer*innen anmelden. Für diese Webseite müssen die Teilnehmer*innen einen individuellen Anmelde-Code verwenden. Diese Anmelde-Codes werden entweder vom Wahlvorstand verteilt in dem vor den Beginn der Veranstaltung die Teilnehmer-EMailadressen registriert werden oder in dem sich die Teilnehmer*innen selbst registrieren. Die eigentlichen Abstimm-Codes erscheinen dann automatisch auf dieser Webseite mit passendem Link um die Abstimmung oder Wahl mit einem Klick aufzurufen.

handbuch/vorstand/wahlenumfrageveranstaltungen.txt · Zuletzt geändert: 2021/10/23 12:18 von admin