Zuletzt angesehen:

Handbuch Teilnehmer*innen

Die Unterlagen bzw. Abstimm-Codes lässt Ihnen der Wahlvorstand zukommen. Je nach Wahl und Möglichkeiten geschieht dies auf unterschiedliche Weise. Bei Elternbeiratswahlen sind es oft die Kinder die die Unterlagen von der Schule mit nach Hause nehmen. Bei Vereinswahlen und Ähnlichem werden die Abstimm-Codes ggf. per E-Mail oder mit der Post versendet. abstimmen.online kann Ihnen bei der Beschaffung der Wahlunterlagen nicht behilflich sein.

Je nach Art der Verteilung, haben Sie einen Abstimm-Code erhalten. Per E-Mail direkt von abstimmen.online, E-Mail von Ihrem Vereinsvorstand, Brief per Post… Sollten Sie einen Wahlzettel erhalten haben, hat dieser den eindeutigen Abstimm-Code und ggf. einen QR-Code aufgedruckt. Sie können entweder die Internetseite die aufgedruckt ist in einem beliebigen Browser eintippen und danach den Abstimm-Code eingeben oder den QR-Code mit Ihrem Smartphone oder Tablet scannen. Im Zweifelsfall hier anmelden: https://abstimmen.online/ao/

Drei Möglichkeiten sind wahrscheinlich:

  1. Die Wahl oder Abstimmung ist noch nicht eröffnet. Ggf. ist mit dem Abstimm-Code bekannt gemacht worden wann die Wahl/Umfrage beginnt und endet.
  2. Die Wahl oder Umfrage ist schon vorbei.
  3. Sie haben den Abstimm-Code falsch eingetippt. Bitte überprüfen Sie ihre Eingabe. Der Code hat keinen Buchstaben O (wie Oma, Oskar oder Oh wie schön ist Panama) sonder was aussieht wie ein O mit Strich durch ist die Zahl 0 (Null, wie in Null Bock).

Der Wahlvorstand hat - wenn es die Wahlordnung erlaubt - die Möglichkeit Ihnen einen Ersatz-Abstimmcode auszustellen. Bitte treten Sie mit dem Wahlvorstand in Verbindung. abstimmen.online kann Ihnen bei der Beschaffung eines Ersatz-Codes nicht behilflich sein.

Wir sagen ihnen nicht wen sie wählen sollen. Aber wie sie abstimmen bedarf ggf. Hilfe. Je nach Modus der Wahl haben Sie verschiedene Möglichkeiten.


Blockwahl Eine Blockwahl ermöglicht es Ihnen entweder allen aufgelisteten Kandidat*innen oder niemanden zu wählen. Dieser Modus ist nur möglich, wenn die Anzahl der Kandidat*innen gleich oder geringer ist als die maximale Anzahl der Gewählten d.h. wenn z.B. 12 Elternbeiräte gewählt werden können und 12 oder weniger Kandidat*innen bereit stehen ist eine Blockwahl möglich - wenn die Wahlleitung sich dazu entschieden hat. In diesem Fall haben sie genau zwei Optionen:

  • Der Liste zustimmen
  • Die Liste ablehnen

Entscheiden Sie sich und klicken sie auf „Abstimmen“. Nach einer weiteren Bestätigung haben Sie Ihre Stimme abgegeben und sind glücklicher als je zuvor.


Einzelstimmen In diesem Fall haben Sie so viele Stimmen wie es mögliche Gewählte gibt. Sie können die Stimmen beliebig über die Kandidat*innen verteilen - aber jede*m Kandidat*in maximal eine Stimme. Sie können aber nicht mehr Stimmen verteilen als maximal möglich sind. Das System gibt deutlich zu erkennen wie viele Stimmen noch verfügbar sind.


Häufelung Ähnlich wie bei der Variante „Einzelstimmen“ können Sie Ihre Stimmen verteilen aber Sie können einem*r Kandidat*in auch mehrere Stimmen geben.

Nein, das System erkennt, daß Sie schon einmal abgestimmt haben. Jeder Abstimm-Code ist nur einmal gültig. Bei Umfragen kann es möglich sein, daß Sie Ihre Antworten mehrmals ändern können.

Ja, das ist möglich. Sie können sich beliebig oft anmelden und nach Abschluß der Wahl oder Abstimmung noch 14 Tage die Ergebnisse abrufen falls diese vom Wahlvorstand freigeschalten sind.

Nein, wahrscheinlich nicht. Diese Antwort bedarf einer Erklärung: Wenn die Abstimm-Codes verteilt werden ohne daß sich jemand notiert welcher Abstimm-Codes welcher Teilnehmerin zugeteilt wird, ist es nicht möglich Ihre Stimme zurück zu verfolgen. Wenn z.B. bei einer Elternbeiratswahl der/die Lehrer*in die Wahlzettel - so wie vorgesehen ohne sich aufzuschreiben welches Kind welchen Wahlzettel bekommen hat - an die Kinder verteilt, hat der Wahlvorstand, die Schulleitung etc. keine Möglichkeit Ihre Stimme nach zu verfolgen. Ähnliches gilt für z.B. Vereinswahlen falls der Abstimm-Code durch abstimmen.online versendet wurde.

Ja, nach Abschluß der Wahl falls vom Wahlvorstand freigeschaltet. Dann wird auf der Wahlseite (nach dem Anmelden) die Möglichkeit angeboten alle abgegebenen Stimmen herunter zu laden. Sie sehen welcher Abstimm-Code wie abgestimmt hat. Das ist der digitale Wahlurneninhalt. Da die Abstimm-Codes anonym sind, können Sie zwar sehen ob Ihre Stimme ordnungsgemäß gezählt wurde, nicht aber wer wie abgestimmt hat.

Erstmal möchten wir Ihnen zu Ihrer gesunden (?) Paranoia gratulieren. Die Stimmüberprüfung (siehe oben) kann auch dazu dienen, Manipulationsversuche seitens abstimmen.online aufzudecken. Dazu ist die Zusammenarbeit mehrere Wähler*innen notwendig. Wenn sich mehrere Wähler*innen die exakten Wahlergebnisse (also die Daten welcher Abstimm-Code wie abgestimmt hat) ansehen, können Manipulationen aufgedeckt werden. Da sich ja das (manipulierte!) Ergebnis nicht ändern darf, müsste abstimmen.online den Wahlurneninhalt immer so ändern, daß genau die Stimme(n) der*s Wähler*in der/die die Liste geladen hat nicht manipuliert in der Liste auftaucht. Wenn also mehrere Wähler*innen zusammen arbeiten und jeweils den Wahlurneninhalt herunter laden und vergleichen, wird es praktisch unwahrscheinlich, daß eine Manipulation seitens abstimmen.online unbemerkt bleibt. Anders ausgedrückt ist es für abstimmen.online viel zu wahrscheinlich, daß eine Manipulation erkannt würde. Ausserdem muß zur Vollständigkeit hier geschrieben werden, daß ein Motiv von abstimmen.online für eine Manipulation z.B. einer Vereinswahl oder Elternbeiratswahl schwer vorstellbar ist. Meist ist es ja der Fall, daß sich nur händeringend Kandidat*innen finden…

handbuch/teilnehmer/anmelden.txt · Zuletzt geändert: 2021/01/19 16:18 von admin